Zurück

Jubiläumsstrasse 60, Bern

Baujahr: 1911
Denkmalpflege: schützenswert
Ausführung: 2009
Bauvolumen: 1'740 m3
Kosten SIA BKP 2 658'000.-  378.-/m3
Architektur/Bauleitung: Lorenz Frauchiger
Urs Mataré
Bauherrschaft: Swissaid

 

Wohnhaus in der Häuserzeile

Das Gebäude ist Teil der Reihenbebauung Jubiläumsstrasse 52-60 im Kirchenfeldquartier der Stadt Bern aus dem Jahr 1911. Die Häuserzeile erbaut von Otto Kästli von Münchenbuchsee ist heute im Inventar der Denkmalpflege als schützenswert eingestuft und gilt als exklusive Wohnlage in Bern. Die typischen Merkmale einer Stadtwohnung aus der Zeit der vorletzten Jahrhundertwende sind dem Bau eigen. Die Liegenschaft zeichnet sich durch ein grosszügiges und schön gestaltetes Treppenhaus sowie gut erhaltene Wohnungseingänge mit grosszügigen Vorräumen aus. Geschosshöhen von über drei Metern lassen die Räume hell und luftig erscheinen und geben ihnen mit den entsprechenden Interieurausstattungen einen herrschaftlichen Ausdruck.

 

Rückführung zum Ursprung

Durch die anstehenden Umbauarbeiten wird das stattliche Haus nach jahrelanger Nutzung als Verwaltungsgebäude der Swissaid seinem ursprünglichen Wohnzweck zugeführt. Es entstehen wieder drei 3-Zimmer-Wohnungen (EG bis 2.OG) mit Balkonen bzw. Gartenausgang im EG sowie eine moderne 2.5-Zimmer-Wohnung mit grossen Oblichtern über dem Wohn-Essraum im Dachgeschoss. Alle Wohnungen erhalten neue Fenster. Die Dachoblichter werden ersetzt, ebenso die Dachflächenfenster gegen Nordwesten, welche bezogen auf die Fassadenbefensterung neu geordnet werden.

Die Sanitäreinrichtungen, die Küchen und Bäder werden vollständig erneuert und zeitgemäss umgesetzt.

Insgesamt entstehen schöne, zeitgemässe Wohnungen, welche den heutigen Ansprüchen genügen und doch die Atmosphäre der originalen Bausubstanz zu bewahren wissen.

Sämtliche Umbauarbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege der Stadt Bern.